Einsender-Info

Versandinfos

Wir legen großen Wert auf einen fachgerechten Probenversand, damit die Zellen lebendig und in einem bestmöglichen Zustand bei uns eintreffen.

Auftrag

Das Verpackungsmaterial für Ihre Proben inklusive Untersuchungsauftrag können Sie kostenlos unter 0621 - 4373 2991 oder per Mail an info@haema-labor.de bestellen Anforderung Versandmaterial (PDF).

Sollten Sie eigenes Verpackungsmaterial verwenden, verwenden Sie bitte unseren HaeMa Anforderungsschein (PDF).

Kostenfreier Versand

Der Expressversand (Overnight) erfolgt als kostenloser Service mit temperaturstabiler Verpackung. Die Versandkosten bei unserem Partner 'Go! Express' übernehmen wir für Sie.

Abholung

Zur Abholung kontaktieren Sie 'Go! Express', die Anmeldung muss vor 15 Uhr erfolgen. Bei 'Go!' bitte immer die HaeMa-Kundennummer angeben: 35218

Telefon: 0621 - 30934 -0
Fax: 0621- 30934 -17 / Abholauftrag (PDF)

Befund

Sie können bei der Probeneinsendung angeben, ob Sie den Befund per verschlüsselter E-Mail, Brief, imed-Server und / oder Fax erhalten möchten.

Portal

Registrierte Einsender können über diesen Link und eine gesicherte VPN-Verbindung unseren imed-Server zur Befundabfrage erreichen: imed.haema-labor.de

Hinweise

  • Transportanmeldung

    • Die Anmeldung des Versands bei Go! muss vor 15 Uhr erfolgen.
    • Blutentnahme und Versand von Montag bis Donnerstag, damit die Proben unser Labor zu unseren Betriebszeiten erreichen.
    • Ein Versand am Freitag ist nur nach vorheriger telefonischer Absprache mit uns möglich (Bereitschaftsdienst am Samstag). Bitte rufen Sie uns in diesem Fall an.
    • An Sonn- und Feiertagen arbeiten die Versanddienstleister nicht. Ein Versand am Samstag oder direkt vor einem Feiertag führt deshalb zu einer Versanddauer von zwei oder mehr Tagen, was die Aussage und das Anwachsen der Zellen stark verschlechtert.
  • Transporthinweise

    • Die Blutzellen Ihres Patienten werden für eine optimale Diagnostik lebend verschickt und müssen daher temperaturstabil (optimalerweise bei 10 - 14 °C) transportiert werden. Einfrieren oder Überwärmung zerstört die Zellen.
    • Die Haltbarkeit der lebenden Zellen in der Blut- bzw. Gewebeprobe Ihres Patienten ist begrenzt. Daher muss die Probe innerhalb von 24 Stunden das Labor erreichen. Dies lässt sich nur mit Overnight-Express zuverlässig erreichen. Ein Versand über das Wochenende führt zu Ergebnissen mit eingeschränkter Aussagekraft.
    • Unfixierte Zellen aus Bronchoalveolärer Lavage (BAL), Liquor und Lymphknoten sind extrem empfindlich (Haltbarkeit unter 2 Stunden) und müssen wie zytogenetische Proben direkt nach Entnahme sofort ins Labor oder in stabilisiertes Medium überführt werden (Albumin-Lsg. oder Transfix, Zusendung auf Anfrage).
  • Transportverpackung

    • Für den regulären Versand: Bitte fordern Sie vor der Einsendung Ihrer Untersuchungsproben unsere kompletten Spezialverpackungen an. Dabei erhalten Sie auch unsere fertig vorbereiteten Versandaufträge, die Ihnen eine kostenfreie Einsendung und Abholung ohne Rückfragen ermöglichen.
      Bestellung via info@haema-labor.de / Materialanforderung (PDF).
    • Im Notfall: Versenden Sie die Probe in einem wattierten Umschlag mit innenliegenden Papierhandtüchern in passenden Versandhülsen per Post an:
      Labor für Haematologie Mannheim
      Hans-Böckler-Str.1
      68161 Mannheim
      Bitte in diesem Fall das Auftragsformular mitschicken: Untersuchungsauftrag (PDF).
  • Zusätze für das Entnahmematerial

    • EDTA wird für eine effiziente Gerinnungshemmung und morphologische Beurteilbarkeit wird für Blutbild, Morphologie, Immunzytometrie und PCR zugesetzt (Heparin stört die Morphologie durch Farbschleier und die morphologische Untersuchung durch Aggregation von Neutrophilen und Thrombozyten, Citrat ist ersatzweise möglich).
    • Heparin nur für die Zytogenetik (150 - 200 IE pro ml Blut oder KM) und
    • Formalin, gepuffert nur für die Histologie (KM-Zylinder).
      Anderweitige, immer wieder empfohlene, fixierende Stabilisatoren beeinträchtigen die Morphologie in der Zytologie (Ausnahme Papanicolao-Färbung) und die immunzytometrischen Untersuchungsergebnisse (Antigendichte) und werden daher von uns nicht eingesetzt. Ausnahme ist der Liquor, wo ein spezielles Reagenz für den Transport zugesetzt wird (Transfix®).

    Die benötigten Mengen an entnommen Material sind nachfolgend aufgeführt. In Klammern finden Sie die minimal benötigen Mengen pro Ansatz (ohne Möglichkeit für Wiederholungen oder Nachforderungen).

    Blutbild mit Ausstrich: 2,7 (0,5) ml EDTA
    Immunphänotypisierung: 9 (2) ml EDTA
    Zytogenetik: 9 (5) ml Heparin
    Molekulargenetik: 9 (2,5) ml EDTA
    Histologie: Gefäß mit gep. Formalin
    MRD: > 9 ml EDTA

    Punktate:
    Aszites, Pleura: > 9 ml in EDTA
    Liquor: > 5 (2) ml in Transfix
    Lymphknoten: in 2 ml Transfix

Downloads

Untersuchungsauftrag

Zusätzlich zum Überweisungsschein Muster 10, besonders als Anforderungsschein für die Klinik geeignet. Auf der Rückseite des Formulars befindet sich die Patienten-Einverständniserklärung gem. Gendiagnostik-Gesetz.

Fax-Abholauftrag

Formulare zur Anforderung eines Probentransports bei General Overnight (GO!)

Weiter